2004-07-12

England

There's nothing "great" about Britain. Its a filthy, dirty, polluted, hostile, overcrowded, poor and butt-ugly country that desperately tries to hold on to a great past and fails miserably. Vergesst was ich ueber Bergens Verkehr gesagt habe - der gesamte Verkehr Norwegens kann nicht mit der kleinsten englischen Landstrasse mithalten. Noch nie in meinem Leben habe ich derart viele Verbots und Drohschilder gesehen: alles ist private, keep out, ueberall wird mit hohen Geldstrafen, der Polizei, Sicherheitsdiensten, Alarmanlagen und Videoueberwachung gedroht. Ueberlandleitungen sind mit Stacheldrahtbarrikaden gesichert. Es ist als ob das Land Angst vor der eigenen Bevoelkerung haette.

Ich fahre die angeblich "scenic" (es gibt nichts zu sehen) coastal route gegen starken Nordwind. An einem Bikeladen (der aus Sicherheitsgruenden immer nur zwei Leute gleichzeitig in den Laden laesst) halte ich, und will meine abgebrochenen Schrauben des Staenders ausbohren lassen. Der Besitzer sieht, dass nicht viel zu verdienen ist und schickt mich weg. Jedes fuenfte Haus hat ein for sale Schild vor der Tuer. Das einzige, was Britain sich aus seiner glorreichen Vergangenheit retten konnte sind eine Menge verfallende alte Prunkgemaeuer und ein unsaegliches Masssystem von miles, yards, foot and inch.

Ok, erase and rewind. It always takes me a while to get used to a new country and to find my way around. And I cannot go on like this. So I make a very consciouss effort to like England. I zigzag around tiny country villages, choose my route not for my final destination but follow the smallest roads I can find. It works.

Die Huegel erstrecken sich in alle Richtungen bis zum Horizont, der Wind spielt im Getreide, Fuechse liegen tot am Strassenrand, Schafe grasen friedlich, Doerfchen sind klein und kuschelig in die Taeler gebettet und manchmal eroeffnet sich mir der Blick bis aufs Meer. Die Felder sind mit verwitterten alten Steinmaeuerchen eingegrenzt und immer weider gibt es kleine Waldstueckchen. In einem solchen schlage ich unter uralten Buchen mein Lager auf, mit 360 Grad Panorama Blick ueber die Landschaft.

I still cant help the feeling that everything around me is either dead or dieing. With all the old ivory covered stone buildings and their "for sale" signs. A country suffocating on its own demanding past and current pollution and unemployment problems. Crumbling empire.

Ich leg mich schon um 1900 Uhr flach. Bin heute den ganzen Tag mit Beinen wie aus Gummi gefahren, jede noch so kleine Steigung hat mich fertig gemacht und wenn ich vom Rad gestiegen bin wurd mir oft kurzfristig schwarz vor Augen und schwindelig. Gar nicht gut. Hab keine Lust krank zu werden. Scheisse! Tiefflieger sind hier offensichtlich erlaubt. So ein unertraeglicher Laerm.

Next Entry