2004-07-17

Scotland

Seit ich auf der Insel bin hat es jede Nacht geregnet. Meistens hoerte es dann vormittags irgendwann auf - heute nicht. Ich starte also erst um 1900 Uhr und da ist es schon fast wieder dunkel. Ich fahre gegen den Wind ueber nen kleinen (462m) Pass und baue danach das Zelt in erneutem Regen auf. Mein Tacho spinnt, waehrend der Fahrt faellt die Geschwindigkeit oft rapide ab und erreicht manchmal sogar 0 km/h. Offensichtlich bekommt das Zaehlwerk nicht mehr jede Umdrehung des Magneten mit. Ich vermute die Batterie des Senders ist fast leer. Haette eh lieber nen verkabelten Tacho gehabt, aber den gabs nicht. Kabellos macht wohl nur wirklich fuer Federgabeln Sinn, fuer mich bedeutet das 3 Batterien statt einer.

Next Entry