2004-04-14

Serbia

Abflug aus Belgrad. Das Hotel waescht noch unsere Klamotten und wir verbringen 2 Stunden im Internet Cafe. Verfahren uns im Belgrader Suburbia. Gegend voller Kontraste: Am Strassenrand steht n halb demontierter Mercedes Laster von 1940 neben nem neuen BMW neben nem alten Yugo mit platten Reifen. Genauso die Behausungen: villa an Baustelle an Betonbunker an Slum. Die Strasse geht ueber von Asphalt in rauhen Naturstein in Schlamm. Wir werden angequatscht von nem jungen Typen in nagelneuem Beamer (BMW), der hier die lokale Bekanntheit zu sein scheint und langsam vor uns herfaehrt und aus dem Labyrinth leitet. Danke Mann!

Vorher wurden wir von nem Haufen Kinder auf ihren viel zu grossen Mountainbikes umzirkelt.

Wetter ist wieder gut und wir campen am Rande eines Ackers. Hierhin gefuehrt hat uns die krasseste Abfahrt meines Lebens: 87,9km/h auf Schrottasphalt bei Dunkelheit und Verkehr. Da ist man bei knapp 140kg Gesamtgewicht doch froh um seine guten Bremsen! Torstys Dynamoroellchen hats bei der Aktion zerlegt - er faehrt jetzt im Dunkeln. Sein Tacho ist schon seit ner Weile im Dill.

Next Entry