2004-05-30

Finland

Um Mitternacht ist es immer noch hell und "mein" See so glatt, dass er seine Umgebung perfekt spiegelt. Dass ich nicht auf dem Kopf stehe kann ich nur an der Schwerkraft festmachen. Kurz darauf setzt der Regen ein und hoert bis mittags nicht mehr auf. Die Sonne sehe ich heute erst um 1800Uhr, wo auch die Tageshoechsttemperatur von 11C erreicht wird. Suomi, Sumpfland, wie die Finnen ihre Heimat nennen, macht seinem Namen alle Ehre. Wiesen, die anderswo perfekt zum campen geeignet waeren, lassen sich nur noch in Gummistiefeln betreten. Tipp: Sohlen, die wegen der Klickies Loecher haben, sind absolut untauglich fuer so etwas! Die Strassen gleichen immer mehr Daemmen, und Ackerland ist alle 3-5m von Entwaesserungsgraeben durchzogen. Landwirt moechte man hier glaub ich eh nicht sein. Der Boden ist sumpfig, steinig (nicht selten ist der Acker uebersaet mit faust- bis kopfgrossen Steinen) und das Klima... anderswo bin ich vor Wochen schon an hochstehenden Pflanzen vorbeigeradelt, hier ist meist noch nicht einmal gesaet. Heute habe ich einen See ganz fuer mich alleine ;-)

Gehen Ameisen eigentlich auch schlafen bzw verkriechen sich vor der Kaelte? Bevor ich letztens mein Zelt aufgebaut habe, habe ich etwas untersucht, das sehr nach Ameisenhaufen aussah - aber kein Krabbeltier weit und breit. Sobald es tagsueber etwas waermer wurde outete sich das Huegelchen eindeutig als Kolonie.

Hab heute gelernt was fuer Sensibelchen Kettenschaltungen doch sind. Beim Versuch auf das grosse Kettenblatt zu wechseln ist zweimal die Kette abgeflogen, waehrend das kleinste Kettenblatt manchmal gar nicht mehr zu erreichen war. Klar, kein Problem, bisschen die Stellschrauben des Umwerfers justieren.... 20 Minuten spaeter hab ich endlich wieder 27Gaenge. Haette nicht gedacht, dass so minimale Aenderungen an den Schraeubchen so grosse Auswirkungen haben.

Next Entry