2004-06-08

Finland

Nachts sollte man fahren, mit staerker werdender Sonne wird es auch der Wind... Auf 200km Strecke sind mir weniger als 50 Autos begegnet. Das hebt die Rentier/Auto Quote auf ca 3:1 - damit kann ich leben ;-)

Inari lass ich schnell hinter mir, da ueberlaufen mit Wohnmobilen. Auf einem kurzen Stueck Hauptstrasse (die erste seit Tagen) werd ich dann auch prompt fast plattgemacht. Ein Bus kommt mir entgegen, ein Bulli ist neben mir und ein Van versucht zu ueberholen. So etwas habe ich schon oft genug erlebt, aber Finnlands Strassen sind keinen cm breiter, als sie sein muessen (gut so!) und so endet das Manoever diesmal mit einer langen Schramme und nem verlorenen Rueckspiegel. Die Fahrerin des Vans ist natuerlich Deutsche... Autos! (<- die Stimme trieft vor Verachtung). Finnische Autofahrer kann man im Allgemeinen an drei Dingen erkennen: sie ueberholen ruecksichtsvoll auf der anderen Strassenseite, sie haben ein Handy am Ohr und zusaetzliche Scheinwerfer am Auto.

Eigentlich wollte ich heute einen kleinen Marathon starten und die letzten 400 und ein paar kaputte km zum Kapp in 2 Tagen zuruecklegen. Aber das Wetter ist mal wieder absolut dagegen: es regnet stuendlich under der Wind lacht mir ins Gesicht, so dass ich aus den kleinsten Gaengen nicht herauskomme und einen frisch gefaellten Telefonmasten im Strassengraben passiere. So bin ich dann beim ersten Zeichen meines Ziels (Schild: Nordkapp 343km) bei km80 und schon voellig wasted...

Mann, Mann, Mann, vergessen Sie den Rekordversuch. Ich erarbeite mir ne Steigung, oben angekommen trifft mich eine Boe und wirft mich rueckwaerts wieder runter. Waehrend ich mein Lager auf einer wunderschoenen Halbinsel aufschlage wird mir das Zelt fast aus der Hand gerissen, im naechsten Moment ist es nahezu windstill und die Sonne scheint und dann regnet es. Am Himmel genauso ein Tumult. Ich weiss ja nicht, wie man das meteologisch korrekt beschreibt, aber es gibt fette, graue Wolken, die wie Tornados zur Erde reichen; weisse Floeckchenwolken; lange, duenne Streifenwolken; hohe, gerippte Wolkenflaechen; blauen Himmel; eine massive graue Bruehe - und alles gleichzeitig. Quer ueber "meinen" See ist eine Skidoo Route markiert. Which, again, makes me want to come back in winter when the whole country becomes a "road".

Next Entry