2004-06-12

Norway

Ich lerne den Belgier Jean Luc kennen, der mit dem Bike aus Bruessel hier ist. Aber er wird auch mit dem Bus zurueck :-( Auf dem Parkplatz steht ein umgebauter Bus, ein Paerchen aus Deutschland, die in der Heimat alle Zelte abgebrochen haben, 1 Jahr die Welt touren, um dann "irgendwo im Sueden" ein neues zu Hause zu finden. Ihre homepage: www.abenteuer-europa.de.

Hab ich ein Schwein gestern schon eingetroffen zu sein. Waehrend ich die schoenste Sonne ueberm Meer geniessen durfte, die ich je sah, ist es heute bewoelkt und regnerisch. Ich fahr 6km Umweg um ins Internet zu gelangen, doch der bloede Touri Infopunkt mit Online Zugang ist geschlossen. Gluecklischerweise treffe ich einen Studenten aus Frankreich, der in den Semesterferien hier Tour Guide macht, und so komme ich doch noch an den Rechner und meine mails.

Danach muss ich wieder in "den Tunnel". Die Meerenge zum Nordkapp ueberwindet man, indem man unter dem Wasser durchfaehrt. Es geht 3km mit 9-10% Gefaelle bergab, wobei man sich in der feuchten Nebelkaelte des Tunnels bei 60km/h alle Gliedmassen abfriert. Dann geht es aber auch 3km mit 9-10% Steigung wieder bergauf - und das ist der Hammer. Schwitzend und hechelnd durch die duestere Roehre zum infernalischen Donnern der Autos und der Belueftungsanlage. Die vielfachen Echoes bedroehnen einen von allen Seiten. Nehmt lieber die Hurtigroute (das Postschiff).

Camp schlage ich an derselben Stelle wie vorgestern auf (so ist das wenn man in eine Sackgasse radelt...). Ich fummel eine geschlagene Stunde an meinem Benzinkocher herum, bis er wenigstens ansatzweise wieder funktioniert. 1 Monat lang lief er absolut tadellos und fast wartungsfrei, diesmal hab ich ihn in meinem Frust einmal komplett mit Benzin uebergossen und angezuendet zum Vorheizen - das brachte dann wenigstens den Teilsieg und einen Topf Nudeln. Ist aber auch echt beschissen mit Kohldampf ne Stunde lang todmuede und halb erfroren im Regen zu stehen und alle Ausruestung und sich selbst voellig zuzurussen waehrend man den Kocher 10mal auseinanderbaut und reinigt und einzelne Teile austauscht ohne die Fehlerursache zu finden. Grrr!

PS: Joachim, ich hab "unseren Adler" heute zweimal wieder angetroffen - und wieder hat das Foto nicht geklappt :-(

Next Entry