2004-07-01

Norway

Um 0400 Uhr morgens erschreck ich mich zu Tode und sitz senkrecht im Bett. Jemand hat sich angeschlichen und mein Zelt einmal gruendlich durchgeschuettelt. Bis ich gerafft habe was los ist hoere ich nur noch ein mit quitschenden Reifen fluechtendes Auto. Danach weckt mich jedes Kraechzen einer Kraehe und jeder Schrei einer Moewe - besonders erholsam ist das nicht.

Nach anfaenglichem Gegenwind fahre ich mit Rueckenwind bei schoenstem Sonnenschein. Zunaechst auf der E39, die mir empfohlen wurde, weil sie durch eine Schlucht mit vielen Freeclimbern und Basejumpern fuehrt. Als Europastrasse ist der Verkehr aber unertraeglich und so fluechte ich auf leider nur unwesentlich weniger befahrene Nebenstrassen. Ich wurde zugestaubt ohne Ende, da wenige Meter neben der alten Strasse die Trasse fuer eine neue aus dem Fels gesprengt und gebohrt wird. Will they ever learn?! The way to fight traffic problems is NOT to extend the road network but to reduce the amount of cars. If you build a new road there'll be traffic to fill it. For each and every new road. Guaranteed! Just take a look at England.

Ich ueberfahre fast ne Katze, die sich ueberlegt hat, es sei ne coole Idee tot auf dem Seitenstreifen zu liegen. Da ist sie mit dutzenden Voegeln in guter Gesellschaft. Death to cars! Kill em all! Seriously, I've had enough. I'm just about to go postal, deal out some random justice on behalf of all the innocent victims, human or not. So next time you turn the key in the ignition, think of me, I might have wired a charge of C4 explosives to it.

BuschnicK's quality of food index for cyclists: (energy squared) / ( cost * weight * size) unit: (kcal * kcal) / ( NOK * kg * m * m * m) the higher it is, the better. Bananas, noodles and chocolate score quite high.

Hoehoe, ich bin schon wieder in einer Gegend, die behauptet die sauberste Luft und das sauberste Wasser Europas zu haben. Ich fahre den Trollheimsvegen durch das Trollheimen (ja, es gibt hier viele mit Kettensaegen geschnitzte Trolle) mountains nature reserve - wunderschoen. Auf der Bank vor einem Supermarkt esse ich und unterhalte mich nett mit einem norwegischen Radfahrerpaerchen, die in zwei Wochen ihren Radurlaub in Suedfrankreich beginnen. Dann fahr ich an nem Haufen Gedaerme, Knochensplitter und Fell im Strassengraben vorbei - groesser als ne Katze, aber kein Hund. Stinkt widerlich, aber wenigstens die Fliegen freut es. Anschlissend darf ich zugucken, wie der Regen eines kurzen Sommergewitters oelig glaenzende Schlieren von der Strasse zu den gelblichen Guelleschaumkronen ins "sauberste Wasser Europas" spuelt. Ich koennt kotzen. Der Quasselstrippenangler letztens meinte er kaeme seit 21 Jahren an denselben Fluss und jedesmal gaebe es weniger Fische. It's amazing what mother nature (the only god there is, as far as I'm concerned) let's us get away with. Does the world really need another martyrer wake up? Then fucking burn me alive. But think. Do more. Yes, I'm a freak by, of, for, from and in nature ;-) But enough of that.

Hab ich ein timing: nach 133km erreiche ich die Faehre auf die Sekunde genau zum Ablegen und nachdem ich kurze Zeit spaeter mein Lager aufgeschlagen und gegessen habe regnet es. Mein Kocher ist trotz mehrfacher intensiver Reinigung nur noch zum Aufwaermen von 5min Gerichten geeignet - grrr!

Next Entry