2004-07-09

Norway

Gestern bin ich noch um ein Haar gegeekt worden weil ein MPV nicht IRQ faehig war (decode that! ;-) ), heute habe ich den ersten Roadkill meines Lebens zu verantworten - ausgerechnet mit dem Fahrrad! Gestern bin ich mit mehr als 30 Sachen einer abknickenden Vorfahrt gefolgt, als mir ein Auto eben diese genommen hat. Heute sass ein kleiner brauner Vogel mitten auf dem schmalen Radweg. Die seh ich haeufig und normalerweise bleiben sie still sitzen. Dieser springt auf mich zu. Mit dem Vorderrad kann ich ihm noch ausweichen, aber ich muss in Zeitlupe hoeren, sehen und spueren wie ich mit meinem Hinterrad die Knochen in dem kleinen Koerper zerbreche. Ich stehe daneben und schaue dem Tier in seinem Todeskampf zu. Es waere ein leichtes gewesen das zu beenden indem ich ihn die Klippe runterwerfe oder sonstwas. Aber meiner festen Ueberzeugung nach ist der (Ueber-)Lebenswille eines jeden Lebewesens sein staerkster Trieb. Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Ich will nicht derjenige sein dies zu nehmen. Den Vogel zu toeten haette nur dazu gedient mein eigenes Gewissen zu beruhigen "dann leidet er nicht so". Man muss nur Erfahrungsberichte wie den des verunglueckten Bergsteigers Joe Simmons ("In eisigen Hoehen" hiess es glaub ich) lesen, um zu wissen, dass Lebewesen schier unmoegliche Qualen erdulden koennen/muessen/wollen - selbst in ausweglosen Situationen. Aber oerg! Das war bitter.

Aaaargh! meine Foto Frustration geht weiter. Ein Laden, an dem gross www.digitalfoto.no prangt. Eine Fotostation. Gut, denk ich, kann ich diesmal selbst brennen. Choose your language. Access violation. Choose your language. Blue screen. Videos kann es nicht brennen. Es ist nicht davon zu ueberzeugen, dass ich nicht 3000NOK fuer 800Abzuege zahlen will. Burn. Blue screen. Also eine der drei Damen bitten mir Kopien am Rechner zu machen. Videos koennen auch sie nicht. 3 Stunden vergehen und am Ende hab ich 2 700MB CDs mit je einem 256MB Chip drauf (hoffentlich). Was eine Verschwendung! 1 Chip ist unbearbeitet. Wieso duerfen derart inkompetente Stuemper und Totalversager ihren Job behalten?! Ich habe eine solche Wut im Bauch, dass ich mich auf den folgenden Serpentinen erstmal total verausgabe.

Es geht bergauf durch eine Serie von Tunneln, in denen ich regelmaessig angehupt werde, weil die Autofahrer meinen, ich solle doch den Radweg aussen herum nutzen. Was die freundlichen Herren dabei getrost ignorieren ist, dass dieser durch diverse Erdrutsche in die Schlucht befoerdert und gesperrt wurde. 70km vor Bergen kann ich den Kollateralschaden der Stadt in Form einer nicht abreissenden, laermenden und stinkenden Blechlawine zu spueren. Nach dem ersten dutzend Tunnel hoere ich auf mitzuzaehlen. Es gibt den Versuch von Radwegen: schweizer Kaese Betondecke, voellig sinnnlose 18% Steigungen (neben der eben verlaufenden Strasse) und ein Umweg von 25km (nicht schlecht auf 70km Gesamtstrecke!). Es regnet. Schon beeindruckend, wie man selbst einen Traum von Land und Landschaft wie Norwegen voellig zugrunde richten kann indem man lediglich genuegend Autos in die Gegend kotzt. Tote Viecher gibt es alle paar km zu bestaunen. Irgendwann ist der Mensch Soeren nicht mehr existent und an seine Stelle ist ein weissgluehendes Knaeul Hass getreten. Heute wuerde ich mit Freuden Gullideckel von Autobahnbruecken werfen.

Der Campingplatz kostet Unsummen, da man fuer jeden Furz Wertmarken braucht. Meine "Scandinavian Camping Card" wurde bisher auch nur auf dem Platz akzeptiert, auf dem ich sie kaufte. 6 Euro gekostet, 1 Euro "gespart". Mein Kocher funktioniert nicht, also zahl ich fuer ne Herdplatte. Immerhin lerne ich ein nettes deutsches Motorradfahrerpaerchen kennen, mit denen ich mich ein paar Stunden unterhalte. Test der Frustrationstoleranz bis ans Limit. Und ich hab noch nicht einmal vom Waeschewaschen, dem plaerrenden Radio neben meinem Zelt, dem ueberfuellten Platz und no-see-ems angefangen...

Next Entry